Zum Lesen bitte auf den Titel klicken
Zur Zeit befinden sich 12 Newsletter im Archiv.
Hier können Sie nach einem Newsletter suchen.


Zurück zur Übersicht

Betreff: Newsletter-Rundbrief Hagida-Hannover
Datum: Sonntag, der 23.12.2018


Herzlich Willkommen,
Hier nun die Neuigkeiten rund um & Hagida-Hannover & Blue Movements & Zeit für Protest.


<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">
<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">

<head>
<meta content="de" http-equiv="Content-Language" />
<meta content="text/html; charset=utf-8" http-equiv="Content-Type" />
<title>Ohne_Titel_2</title>
<style type="text/css">
.auto-style1 {
    font-family: Impact, Haettenschweiler, "Arial Narrow Bold", sans-serif;
    text-align: center;
}
.auto-style2 {
    font-size: small;
}
.auto-style3 {
    font-family: Cambria, Cochin, Georgia, Times, "Times New Roman", serif;
    text-align: left;
}
.auto-style4 {
    font-family: Cambria, Cochin, Georgia, Times, "Times New Roman", serif;
    text-align: left;
    font-size: medium;
    font-weight: bold;
}
.auto-style5 {
    text-align: center;
}
.auto-style6 {
    font-family: Cambria, Cochin, Georgia, Times, "Times New Roman", serif;
    text-align: left;
    font-size: medium;
    font-weight: bold;
    color: #9B2323;
}
.auto-style7 {
    color: #000080;
}
.auto-style8 {
    font-size: large;
    color: #9B2323;
}
.auto-style9 {
    text-align: left;
}
.auto-style10 {
    color: #43439B;
    font-size: large;
}
.auto-style12 {
    font-family: Cambria, Cochin, Georgia, Times, "Times New Roman", serif;
}
.auto-style13 {
    font-family: Cambria, Cochin, Georgia, Times, "Times New Roman", serif;
    font-size: medium;
}
.auto-style14 {
    font-size: medium;
}
.auto-style15 {
    font-size: medium;
    font-weight: bold;
}
</style>
</head>

<body>

<p class="auto-style1">Newsletter&nbsp; - Nachrichtendienst - Informationen -
E-Post<br />
<span class="auto-style2">#Zeit_für_Protest - #Deutschlandpolitik -
#Deutschlandzeitung -&nbsp; #Die_Gelben_Westen - #Hagida_Hannover -&nbsp;
#Familien_gegen_Gewalt - #Frauenbewegung<br />
&nbsp;und vielen weiteren Gruppen und Bürgerinitiativen</span></p>
<p class="auto-style1">&nbsp;</p>
<p class="auto-style1">Liebe Freunde und Interessenten unseres Infodienstes,<br />
heute der letzte Infodienst für das Jahr 2018</p>
<p class="auto-style1">
<img alt="Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr 2019" height="238" longdesc="Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr 2019" src="file:///C:/Bilder/weihnachten/weihnaten-123%20t.JPG" width="591" /><br />
<strong>
<span style="font-size:19.5pt;font-family:
&quot;Arial&quot;,sans-serif;mso-fareast-font-family:&quot;Times New Roman&quot;;color:#222222;
mso-ansi-language:DE;mso-fareast-language:DE;mso-bidi-language:AR-SA">A</span><span class="auto-style13" style="mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #222222; mso-ansi-language: DE; mso-fareast-language: DE; mso-bidi-language: AR-SA">uf
diesem Wege möchten wir Ihnen im Namen der gesamten Mannschaft von
Hagida-Hannover schöne und feierliche Festtage wünschen.</span></strong><span class="auto-style14" style="font-family: &quot;Arial&quot;,sans-serif; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #222222; mso-ansi-language: DE; mso-fareast-language: DE; mso-bidi-language: AR-SA">
</span>
<span class="auto-style14" style="mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #222222; mso-ansi-language: DE; mso-fareast-language: DE; mso-bidi-language: AR-SA">
<br class="auto-style12" />
</span>
<span style="font-size:19.5pt;font-family:&quot;Arial&quot;,sans-serif;
mso-fareast-font-family:&quot;Times New Roman&quot;;color:#222222;mso-ansi-language:DE;
mso-fareast-language:DE;mso-bidi-language:AR-SA">
<span class="auto-style13" style="mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #222222; mso-ansi-language: DE; mso-fareast-language: DE; mso-bidi-language: AR-SA">
<strong>Lassen Sie uns gemeinsam zur Ruhe kommen und in dieser stillen Zeit
genug Kraft für das kommende Jahr 2019 tanken. Kraft, die nötig ist, um den
Kampf für Medienfreiheit und ein Deutschland ohne Islamismus und Politdiktatur
fortzusetzen. Ganz herzlich möchten wir ihnen für Ihre Treue bedanken. Sei es
für Ihre Spende, die unseren Einsatz erst möglich machen oder ihre aktive
Mitarbeit bei unseren vielen Projekten. Auch im kommenden Jahr werden wir nicht
nachlassen. Das versprechen wir ihnen.</strong></span></span></p>
<p class="auto-style3"><strong><span class="auto-style14">Das Jahr 2018 war für
all diejenigen, denen Deutschland nach ein Herzensanliegen ist, ein bewegtes und
turbolentes Jahr</span>.<br class="auto-style14" />
<span class="auto-style14">Wir werden hier nicht alle Ereignisse aufzählen
können, die uns im Jahr 2018 mit Freude, aber auch mit Schmerz und Leid begegnet
und begleitet haben.<br />
Freude hat uns sicherlich die AfD insgesamt bereitet, die zumindest in den
mitteldeutschen Bundesländern eine stetig wachsende Zustimmung der Bürger und
damit verbunden eine ebenso ansteigende Prozentzahl in den Wahlprognosen
(aktuell nahe an der magischen Zahl von 30%) als ein gutes Anzeichen für die
anstehenden Wahlen 2019 in den mitteldeutschen Bundesländern vermitteln konnte.<br />
Ein positives Zeichen ist auch die drastisch sinkenden Zustimmung der
sogenannten Sytemparteien, allen voran der SPD, die bundesweit fast zu einer
Splitterpartei von unter 10% Wählerzustimmung geworden ist und auch die CDU /
CSU hat gewaltige Federn lassen müssen.<br />
Und dies trotz intensiver und permanenter Stimmungmache der Medien gegen die
AfD, wobei die zusätzliche Stimmungmache durch den neuen Geheimdienstchef Thomas
Haldenwang, der ankündigte, de Verfassungsschutz verstärkt gegen "Rechts"
einzusetzen und hierzu das "notwenidge" Personal einzustellen und aufzustocken
quer durch alle Systemparteien begrüßt wurde. <br />
Leidr hat dies bei der AfD dazu geführt, daß scheinbar begrabene Flügelkämpfe
zwischen linksliberalen AfD-Mitgliedern und konservativen AfD-Mitgliedern wieder
an der Oberfläche der innerparteilichen Diskussion und auch in der
Öffentlichkeit aufgetaucht sind.<br />
Zusätzlich werden wieder Ausschlußverfahren gegen mehr oder weniger prominente
Parteimitglieder ausgesprochen oder eingeleitet, so z.B. gegen die
Landesvorsitzende von Schleswig-Holstein, <b>Doris Fürstin von
Sayn-Wittgenstein, der von interessierter Seite vorgeworfen wird, eine
"Affinität" zu Reichsbürgern zu haben und für eine "Gedachtnisstätte fürt
Heimatvertriebene" geworden zu haben. Zwar sind diese Anwürfe nicht durch echte
Fakten belegt und werden auch von Frau Doris Fürstin von Sayn-Wittgenstein
widersprochen, aber anscheinend will die AfD als Bundespartei möglichst viele
patriotische und konservative Mitglieder loswerden, um sich evtl. bei den
kommenden Landtagswahlen als Koalitionspartner "optimal" und "lupenrein"
darstellen. <br />
Am 4. Dezember 2018 schloss die AfD-Landtagsfraktion Schleswig-Holstein Frau
Doris Fürstin von Sayn-Wittgenstein aus - wobei hierzu anzumwerken ist, daß sie
seit Ende 2017 die Fraktionssitzungen nicht mehr besuchte, weil sie sich von der
Fraktionsführung gemobbt fühlte.&nbsp; Interessant hierbei ist wiederum, daß die
Fraktion von Jörg Nobis geführt wird, der 2017 die Wahl zum Landessprecher der
AfD Schleswig-Holstein gegen Doris von Sayn-Wittgenstein verlor und seither
nicht mehr im Landesvorstand vertreten ist. <br />
Hinzu kommt, daß Doris von Sayn-Wittgenstein 2017 beim AfD-Bundesparteitag in
Hannover für den Bundesvorsitz gegen den Berliner AfD-Vorsitzenden Georg
Pazderski kandidierte und schlußendlich nach zwei Abstimmungen ohne klares
Ergebnis beide Kandidaten ihre Kndidatur zurückzogen und Alexander Gauland als
Kompromisskandidat </b></span></strong><span class="auto-style15">erfolgreich
kandidierete.<br />
All diese Aktionen, die wohl ebenso der Furcht vor dem Verfassungsschutz
geschuldet sind (die nicht zuletzt den Untergang der Republikaner herbeigeführt
haben) ziehen jedoch weitere Kreise, denn der ehemalige Landeschef der AfD in
Sachsen-Anhalt, Andre Poggenburg, prominenter Vertreter des rechten Flügels der
Partei, spricht von einer internen „Denunzierungswelle“ gegen Gesinnungsgenossen
– und denkt anscheinend über die Gründung einer neuen Partei nach, so jedenfalls
nach verschiedenen Medienberichten.<br />
Hier sollte die AfD-Bundesführung schon sorgfältig überlegen, was auf lange
Sicht nutzbringender ist, ein Verzicht auf konservativen und patriotischen
Mitglieder (die dann sicherlich den Überlegungen der Gründung einer
eigenständigen Partei mehr Raum geben würden) oder die Erwähnung der AfD in
verschiedenen Verfassungsschutzberichten, die nach der
Wahrscheinlichkeitsrechnung sowieso kommen werden, wie dies am Schicksal der
Republikaner sehr deutlich gemacht werden kann. <br />
Deutlich müßte dem AfD-Bundesvorstand auch sein, daß es ja nicht nur in den
mitteldeutschen Landesverbänden "rumort", sondern wie oben geschildert, auch in
Schleswig-Holstein, in Niedersachsen und auch anderen Landesverbänden und ein
Schmusekurs gegenüber den Systemparteien, um sich dort als Koalitionspartner
anzubiedern, weder beim Wähler noch bei den Mitgliedern auszahlt.</span></p>
<p class="auto-style4">Als weiterer Höhepunkt ist sicher erwähnenswert, daß Frau
Merkel nicht wieder für den Vorsitz der CDU angetreten ist und, da keine
wirkliche alternative Person im Sinne einer echten Neuordnung und Neuausrichtung
der Partei angeboten wurde und sicher auch nicht gwählt worden wäre, eine Person
der Mittelmäßigkeit und des "weiter so" erwartungsgemäß den Vorsitz der CDU
eingenommen hat. <br />
Mit <span itemprop="description">Annegret Kramp-Karrenbauer, vordem
Ministerpräsidentin im Saarland&nbsp; und seit <strong>Februar 2018
Generalsekretärin </strong>der CDU im Sinne von Faru Merkel und dem
CDU-Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus im Bundestag wird des während der
"Restamstzeit" von Frau Merkel sicherlich keine Diskussion über eine
Runderneuerung oder Neuausrichtung der CDU geben. Alles andere ist lediglich als
Wähler- und Bürgerberuhigung zu sehen.</span></p>
<p class="auto-style4">Wie lange noch?<br />
Ja, wie lange noch kann Deutschland den vorhersehbaren Ereignissen, die auf uns
zukommen, noch standhalten, ohne daß es zu echten Bürgerprotesten, wie den
"Gelben Westen" in Frankreich kommt.<br />
Den meisten Bürgern ist es nicht bewußt, bislang jedenfalls, daß in Deutschland
alles, was seit 1945 erarbeitet und geschaffen wurde, systematisch und planvoll
den politischen Weg in eine Diktatur, wirtschaftlich in den Ruin und finanziell
in ein Chaos führen wird. <br />
Das Jahr 2018 wird in die Analen der Geschichte eingehen als Synonym analog zum
Jahr 1918.<br />
Damals wurde ein sinnloser menschenverachtender Krieg verloren und Deutschland
taumelte wie jetzt auch, in ein dunkles unübersichtliches Loch, in die
politische Anarchie, dem wirtschaftlichen Verfall und dem Verfall der
gesellschaftlichen Ordnung.<br />
<br />
Heute stehen wir ähnlich da, die Politik wird von einigen wenigen Menschen
bestimmt, die vorrangig ein einheitliches Europa ohne Mitbestimmungsrechte der
Völker und Nationen haben wollen und durchsetzen wollen. Im weiteren Sinne
wollen diese Menschen schnellstens die bisherigen Einwohner dieser Staaten durch
Migration und Einwanderung ersetzen - hierzu ist ihnen jedes Mittel recht, wie
die Zustimmung zum Migrations- und Flüchtlingspakt der UNO zeigt, der die Rechte
von Migranten und Einwanderern über die Rechte der bisherigen Bürger stellt und
diese konsequent einfordert.<br />
<br />
Wirtschaftlich ist Deutschland als Industrieland abhängig von vielen Faktoren,&nbsp;
deren wichtigster Faktor neben der Energie die Facharbeiter sind, allerdings
nicht die relativ wenigen Facharbeiter in der Großinsustrie, sondern den
Meistern und Gesellen im Mittelstand und Gewerbebetrieben, die die höchste Zahl
an steuerzahlenden Arbeitskräften stellt.<br />
Über den katastrophalen Zustand unserer Schulen, Hochschulen und Universitäten
braucht hier sicher nicht geschrieben werden, diese Zustände stehen jeden Tag in
der Zeitung. Nicht so oft steht in den Zeitungen jedoch, daß Deutschland im
internationalen Vergleich immer weiter nach unten absinkt, viele bisherige
Entwicklungsländer uns&nbsp; in diesem Vergleich weit hinter sich gelassen
haben.<br />
<br />
Die Entscheidung der Bundesregierung, die Atomkraftwerke sozusagen
"schnellabzuschalten", Kohlekraftwerke herunterzufahren und von heute auf morgen
ausschließlich auf Ökostrom (Wind, Wasser, Sonne) zu setzen, war und ist ein
Pokerspiel, bei dem Deutschland nur verlieren kann, denn selbst wenn diese
Energiequellen tatsächlich ausgelastet produzieren würden, so kann man Energie
(Strom) nicht speichern, jedenfalls nicht in dem Ausmaß, wie es ein von Energie
abhängiges Land wie Deutschland. So kommt es, daß wir zu Spitzenzeiten unseren
produzierten Strom nicht nur verschenken, sondern für die Abnahme dieses Stroms
aus noch Geld dazugeben - während wir zu anderen Zeiten Strom teuer einkaufen
müssen, den in den uns umgebenden Nachbarländern aus Kernkreaftwerken produziert
wird. Ein Irrsinn sondergleichen.</p>
<p class="auto-style4">Ein weiterere Irrsinn ist es, den Verbrennungsmotor von
heute auf morgen zu verteufeln und von den Straßen zu verbannen. <br />
Und ein weiterer Schwachsinn, diese Verbrennungsmotoren durch Elektromotoren zu
ersetzen. Auf lange Sicht mag es richtig sein, Diesel und Benzin durch andere
Energiequellen zu ersetzen, schon allein deswegen, weil die Grundquelle&nbsp; -
das Erdöl - nicht für ewige Zeiten und schon garnicht für eine immer weiter
anwachsende Zahl von Autos weltweit zu haben ist. Und Erdöl wird zudem als
Grundstoff für viele Produkte unverzichtbar sein, um es für die Fortbewegung von
Fahrzeugen zu verbrauchen.<br />
Aber hier gibt es&nbsp; - wenn man denn wollte - Wasserstoff als Ersatzmittel
für Benzin und Diesel in Hülle und Fülle und dies auch noch ohne schädigenden
Einfluß auf die Umwelt! <br />
Das durch den Verzicht auf die bisherigen Energiequellen Bezin und Diesel und
den Umstieg auf Strom als Energieträger für Kraftfahrzeuge auch noch Tausende
von Arbeitsplätzen auf Dauer und endgültig wegfallen, scheint jedoch niemandem
aufgefallen sein und zu stören - die Proteste halten sich jedenfalls in ganz
kleinem Rahmen.<br />
<br />
Fast am Endes des Jahres 2018 schwappte die Protestwelle der "Gelben Westen" von
Frankreich über Belgien weiter bis nach Deutschland, wobei die Protestwelle in
Frankreich mit staatlicher Gewalt und Zuwendungen niederhalten werden sollen und
werden. Ob diese Art des friedlichen, aber wirkungsvollen Protestes in
Deutschland analog zu Frankreich ebenso wirkungsvoll den deutschen Bürger
erreicht, bleibt dem Jahr 2019 vorbehalten.</p>
<hr class="auto-style7" style="height: 8px" />
<p class="auto-style6">Alle diese Nachrichten und Infos können Sie zweimal
täglich über unsere kostenlose Onlinezeitung&nbsp; erhalten. Bitte abonnieren
sie diese wichtige Zeitung und sie sind immer gut informiert über das, was in
Deutschland und der Welt geschieht und darüber, wovon die Systemmedien nicht
berichten!</p>
<div class="paper-info" data-reactid=".0.2.5.3.0.1">
    <h1 class="auto-style5" data-reactid=".0.2.5.3.0.1.0">
    <span data-reactid=".0.2.5.3.0.1.0.1">
    <a href="https://paper.li/e-1445100558#/">Deutschlandzeitung</a> <br />
    Zeitung für Deutschland - Deutschlands Stimme - Voice of Germany</span></h1>
    <hr class="auto-style7" style="height: 8px" /></div>
<p><strong><span class="auto-style8">Termininfos:</span><br />
<span class="auto-style14">Die Hagida-Hannover hat ihre nächste Demo am 12.
Janar 2019 um 14.00 Uhr auf dem Opernplatz in Hannover.</span><br class="auto-style14" />
<span class="auto-style14">Die Hagida Hannover, die Veranstalterin der
Montagsdemos in Hannover von Anbeginn hat diese wichtigen Demos &nbsp;- Zeichen und
Ausdruck dessen, was hier in Deutschland nicht stimmt und Ausdruck des
Bürgerwillens – unter dem Zeichen der Freiheit, der Demokratie, der parteilichen
Neutralität und Unabhängigkeit, des Rechts und der Ordnung - heimatverbunden -
wertkonservativ und demokratisch gestellt!</span><br class="auto-style14" />
<span class="auto-style14">Hannover ist neben Hamburg die Großstadt und
Landeshauptstadt im Norden Deutschland, in der regelmäßig Montagsdemos
stattfinden!</span><br class="auto-style14" />
<span class="auto-style14">Bitte setzen Sie für sich ein persönliches Zeichen
und werben sie aktiv für diese Veranstaltungen – besuchen sie die
Veranstaltungen, die immer friedlich verlaufen sind und der Besuch somit
keinerlei Gefahr bedeutet. Der Zeitaufwand für einen Besuch der Demo beträgt nur
rund drei Stunden – dies sollte der doch der Protest gegen die unhaltbaren
Zustände in Deutschland und für die Zukunft ihre Kinder und Enkelkinder wert
sein.</span><br class="auto-style14" />
<span class="auto-style14">Weiter Infos hierzu: </span>
<a href="https://www.facebook.com/events/266738050655057/">
<span class="auto-style14">Hagida-Hannover Demo</span></a><span class="auto-style14">.
Bitte im Terminkalender vormerken und kommen. Und bitte Freunde und Bekannte
mitbringen:</span><br class="auto-style14" />
<span class="auto-style14">Neu bei der Hagida-Hannover sind die
Live-Konferenzschaltungen - Livestreams und&nbsp; Direktsendungen um 20:00. In
den Sendungen wird zu verschiedenen Themen Stellung genommen und Gäste sind hier
herzlich willkommen. Mehr Infos über die bisherigen und kommenden Sendungen gibt
es direkt auf der F</span><a href="https://www.facebook.com/hagida.hannover/"><span class="auto-style14">acebookseite
der Hagida-Hannover </span></a></strong><br class="auto-style14" />
<br class="auto-style14" />
<strong><span class="auto-style14">Außerdem im Januar findet in Weimar am
Sonnabend, den 19. Janaur 2019 ab 14.00 Uhr auf dem Theaterplatz in Weimar eine
Kundgebung&nbsp; gegen die Islamisierung des Abendlandes statt.</span><br class="auto-style14" />
<span class="auto-style14">Auch hier bitten wir sie, für diese Kundgebung
Werbung zu machen und wenn möglich, an dieser Kundgebung teilzunehmen. Weitere
Infos hierzu: </span><a href="https://www.facebook.com/events/363121764257467/">
<span class="auto-style14">Kundgebung Weimar</span></a></strong></p>
<p><strong><span class="auto-style14">Live-Konferenz - Livestream -
Direktsendung der Hagida-Hannover.</span><br class="auto-style14" />
<span class="auto-style14">Neben den Demos der Hagida-Hannover das dies das
"neue" Format, um die Hagida-Hannover und ihre Ziele der Öffentlichkeit bekannt
zu machen. Alle Videos von den Demos, Kundgebungen und Livestreams /
Direktsendungen der Hagida-Hannover sowie weitere interessante Videos finden sie
auf dem </span>
<a href="https://www.youtube.com/channel/UCY25YJWgUr1_GbhEEdKsgNg/videos">
<span class="auto-style14">Youtube-Kanal der Hagida-Hannover.</span></a><span class="auto-style14">
Schaut euch die Videos unserer Veranstaltungen an - wir sind in Norddeutschland
Spitze!</span></strong></p>
<hr class="auto-style7" style="height: 8px" />
<p class="auto-style5"><strong>Die Hagida-Hannover steht für ein lebens- und
liebenswertes Hannover ohne Islamismus und Politdiktatur! <br />
Wir sind unabhängig und frei - heimatverbunden - wertkonservativ und
demokratisch!<br />
Hagida-Hannover - Hannovers demokratische Bürgerbewegung - gemeinsam für
Frieden, Freiheit und Demokratie im Abendland.<br />
<br />
</strong><span class="textexposedshow"><strong>Bei unseren Demos kann Jedermann
(und Frau), soweit sie sich an unsere Regeln halten, als Redner auftreten -
diesen Wunsch bitte rechtzeitig vorher bei unserem Orga-Team anmelden. Werbung
für eine Partei ist jedoch unerwünscht.</strong></span><strong><br />
</strong><span class="textexposedshow"><strong>Gern gesehen sind ebenfalls
Helfer für das Orga-Team. </strong></span></p>
<p class="auto-style5"><span class="auto-style10"><strong>Nicht zuletzt möchten
wir uns bei allen Freunden für die Zuwendungen bedanken, die uns diese Arbeit
erst ermöglicht.</strong></span><strong><br />
Wichtig sind ihre Spende und Zuwendungen auch in Zukunft, die wir dringend für
für unsere weitere Arbeit und unsere Projekte, wie z.B. die Deutschlandzeitung,
die Facebookseiten, unsere Demos und Direktsendungen benötigen!<br />
<br />
</strong><span class="textexposedshow"><strong>Deshalb an dieser Stelle nochmals
die Bankverbindung:</strong></span><strong><br />
</strong><span class="textexposedshow"><strong>Mit Paypal spenden: </strong>
<a href="https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&amp;hosted_button_id=UR7UDYU4U6QKA" target="_blank">
<strong>
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&amp;hosted_button_id=UR7UDYU4U6QKA</strong></a></span><strong><br />
</strong><span class="textexposedshow"><strong>oder mittels Überweisung an:
Postbank Dortmund BIC PBNKDEFFXXX IBAN DE50 4401 0046 0800 5694 69
Verwendungszweck: Hagida-Hannover.</strong></span></p>
<p class="auto-style5">&nbsp;</p>
<p class="auto-style9">
<span style="font-size: 10.5pt; line-height: 150%; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444">
<span class="auto-style2" style="line-height: 150%; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444">
<strong>Und noch ein </strong></span></span>
<span style="font-size: 10.5pt; line-height: 150%; font-family: &quot;Arial&quot;,sans-serif; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;;">
<span class="auto-style6" style="line-height: 150%; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;;">
<strong>Hinweis:</strong></span></span><span style="line-height: 150%; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444"><strong><br class="auto-style2" />
</strong></span>
<span style="font-size: 10.5pt; line-height: 150%; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444">
<span class="auto-style2" style="line-height: 150%; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444">
<strong>Dieser Nachrichtendienst wird über einen Internetserver (Maildienst)
versandt, der uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Aus diesem
Grund hat die Mailadresse des Absenders im Kopf diese Adresse des Providers und
die </strong><a href="http://deubid.de/newsletter/newsletter.php"><strong>
Anmeldung&nbsp; bzw. Abmeldung</strong></a><strong> zu diesem Nachrichtendienst
erfolgt ebenfalls über eine Mailadresse dieses Internetservers. Wir bitten
hierfür um Verständnis. Bitte beachten sie, daß sie sich dabei in die Rubrik
"Politik" eintragen, damit sie auch die richtigen Nachrichten erhalten!</strong></span></span><strong><span style="line-height: 150%; font-family: &quot;Arial&quot;,sans-serif; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444"><span class="auto-style3" style="line-height: 150%; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444"><br class="auto-style5" />
</span></span>
<span class="auto-style3" style="line-height: 150%; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444">
<span class="auto-style5" style="line-height: 150%; font-family: &quot;Arial&quot;,sans-serif; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444">
Außerdem würden wir uns freuen, wenn sie die Onlinezeitung "</span></span></strong><span class="auto-style3" style="line-height: 150%; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444"><span class="auto-style5" style="line-height: 150%; font-family: &quot;Arial&quot;,sans-serif; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444"><a href="https://paper.li/e-1445100558#/"><strong>Deutschlandzeitung
- Zeitung für Deutschland - Deutschlands Stimme - Voice of Germany</strong></a><strong>"
lesen und zudem abonieren würden. Diese Onlinezeitung erscheint 2-Mal täglich
mit aktuellen NAchrichten und Informationen und ist kostenlos! Auch für das
Erscheinen dieser Onlinezeitung sind wir auf ihre Förderung und Spenden
angewiesen. <br />
Und natürlich benötigen wir für unsere Aktionen auch finanzielle Unterstützung
durch Sie.</strong><span new="" roman""="" style="mso-fareast-font-family: " times=""><span class="auto-style4"><strong>
</strong></span></span></span></span>
<span class="auto-style3" style="font-size: 10.5pt; line-height: 150%; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444">
<span style="font-size:10.5pt;line-height:&amp;#xA;150%;font-family:&quot;Arial&quot;,sans-serif;mso-fareast-font-family:&quot;Times New Roman&quot;;&amp;#xA;color:#444444">
<span new="" roman""="" style="mso-fareast-font-family: " times="">
<span class="auto-style3" style="line-height: 150%; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444">
<span class="auto-style5" style="line-height: 150%; font-family: &quot;Arial&quot;,sans-serif; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444">
<strong>Außerdem habe ich die Bitte an Sie alle, die Aktivitäten der
Hagida-Hannover und unsere anderen Aktivitäten mit einer Spende zu unterstützen.
<br />
Dies geht am einfachsten über Paypal: </strong>
<a href="https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&amp;hosted_button_id=UR7UDYU4U6QKA">
<strong>
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&amp;hosted_button_id=UR7UDYU4U6QKA</strong></a><o:p>
<strong><br />
</strong>
</o:p>
<strong>oder per Überweisung auf das Konto der Postbank Dortmund </strong>
</span></span></span>
<span new="" roman""="" style="font-size:12.0pt;mso-fareast-font-family:" times="">
<span class="auto-style5" new="" roman""="" style="mso-fareast-font-family: " times="">
<strong>mit dem Hinweis auf die Hagida-Hannover:</strong></span></span><strong><span new="" roman""="" style="mso-fareast-font-family: " times=""><span class="auto-style3" style="line-height: 150%; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444"><span style="line-height: 150%; font-family: &quot;Arial&quot;,sans-serif; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444"><br class="auto-style5" />
</span>
<span new="" roman""="" style="font-size:12.0pt;mso-fareast-font-family:" times="">
<span class="auto-style5" style="line-height: 150%; font-family: &quot;Arial&quot;,sans-serif; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444">
IBAN: DE50 4401 0046 0800 569469<br />
Kto.:800569469<br />
BLZ.: 44010046<br />
mit dem Hinweis auf die Hagida-Hannover. </span></span></span></span></strong>
<span style="line-height: 150%; font-family: &quot;Arial&quot;,sans-serif; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444">
<span class="auto-style3" style="line-height: 150%; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;; color: #444444">
<strong><br class="auto-style5" />
</strong></span></span></span></span>
<span style="line-height: 150%; mso-fareast-font-family: &quot;Times New Roman&quot;;">
<span class="auto-style2"><a href="http://juergenwirtz.de/impressum.html">
<strong>Impressum / AGB / Datenschutz / Presserecht</strong></a></span><strong><br class="auto-style2" />
</strong><span class="auto-style2"><strong>Jürgen Wirtz - Auf der Heide 12 -
30916 Isernhagen</strong></span></span></p>
<p class="auto-style9">Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten wollen, dann
koennen Sie den Empfang der E-Mails deaktivieren. Am Ende dieser Mail finden Sie
den Abmeldelink. Sie erhalten diese Nachricht, da Sie sich bei uns mit der
E-Mail-Adresse angemeldet und gemaess Vereinbarung den AGBs zugestimmt haben
sowie uns die Einwilligung zum Erhalt von E-Mails gegeben und per Double-Optin
bestaetigt haben.<br />
Der Absendemailserver / Provider ist nicht der Auftraggeber dieser E-Mail -
siehe Absendername!</p>

</body>

</html>




Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier:


Mit freundlichen Grüßen, Ihr Team von & Hagida-Hannover & Blue Movements & Zeit für Protest

Bearbeiten Sie Ihr Daten:


Melden Sie sich von unserem Newsletter-Service ab: